Commerzbank Girokonto

Commerzbank Girokonto

Die Commerzbank ist die zweitgrößte Bank in Deutschland, besitzt jedoch mehr Filialen als die noch etwas größere Deutsche Bank. In ca. 1.200 Geschäftsstellen können sich Kunden vor Ort beraten lassen. Die Commerzbank besitzt mit der comdirect Bank eine der beliebtesten Direktbanken Deutschlands.

Die Commerzbank bietet ein Girokonto für 9,90€ im Monat an. Mit einem monatlichen Geldeingang von mindestens 1.200€ auf dem Konto, entfällt die Kontoführungsgebühr jedoch automatisch.zur Commerzbank


Vorteile des Girokontos der Commerzbank:

  • Keine Kontoführungsgebühr ab einem Geldeingang von mindestens 1.200€
  • Bank mit den meisten Filialen in Deutschland
  • Kostenlos Geld abheben an ca. 9.000 Geldautomaten (Cash Group)
  • Universalbank (bietet z.B. auch Depots, Finanzierungen, Geldanlagen)

Ist das Girokonto der Commerzbank zu empfehlen?

Die Commerzbank bietet unser Meinung für eine Filialbank ein sehr gutes Girokonto an, wenn man für einen Geldeingang von mindestens 1.200€ auf dem Konto sorgen kann. Bei dem Mindestgeldeingang muss es sich nicht um ein Gehalt handeln, sondern man kann sich auch Geld von einem anderem Girokonto zur Commerbank überweisen. Erst durch den Mindestgeldeingang entfällt die Kontoführungsgebühr, die ansonsten 9,90€ im Monat betragen würde. Wer keinen Geldeingang dieser Höhe darstellen kann und ein Konto bei einer Filialbank wünscht, sollte sich das Santander 123Girokonto ansehen, welches generell ohne Kontoführungsgebühr angeboten wird.

Konditionen des Girokontos der Commerzbank

  Commerzbank Girokonto
Kontoführung 0€ bei 1.200€ Geldeingang
Bankkarte Maestro / girocard 0€
Kreditkarte Mastercard Prepaid Kreditkarte 39,90€
Zahlung Kreditkarte in Euro 0€
Zahlung Kreditkarte in Fremdwährung 1,5%
Kostenlos abheben in Deutschland an ca. 9.000 Geldautomaten
Kostenlos abheben in €-Raum Nein
Kostenlos abheben Rest der Welt
Nein
Zinsen Girokonto 0,0%
Zinsen Dispokredit 9,75%
Geduldete Überziehung 12,25%
Startguthaben 50€
Mindestalter 18
TAN Verfahren Santander Bank
iTAN, mTAN, PhotoTAN, HBCI
Identitätsprüfung Videoident / Postident

zur Commerzbank


Konditionen des Girokontos im Detail

Kontoführungsgebühren der Commerzbank:

Bei der Commerzbank fallen keine Kontoführungsgebühren an, wenn ein Mindestgeldeingang von 1.200€ auf dem Konto eingeht. Ohne diesen Geldeingang würden Kontoführungsgebühren in Höhe von 9,90€ anfallen, was sich unser aufgrund vieler kostenloser Alternativen nicht lohnt.

Das "StartKonto" der Commerzbank wird Schülern, Studenten und Azubis bis maximal 30 Jahre kostenlos angeboten, selbst wenn diese keinen Geld- oder Gehaltseingang auf dem Konto haben. Mit der Vollendung des 30. Lebensjahres ebtfällt jedoch auch diese Befreiung und man müsste den o.g. Mindestgeldeingang haben oder Kontoführungsgebühren bezahlen.

Karten zum Girokonto der Commerzbank

Commerzbank-Maestro-girocardBankkarte: Zum Girokonto der Commerzbank erhält man kostenlos eine - bzw. zwei bei einem Gemeinschaftskonto - Bankkarte(n). Auf der Kontokarte ist eine girocard- und ein Maestro-Logo aufgedruckt, was darauf hinweist, dass mit der Karte in Deutschland (girocard) und sogar weltweit (Maestro) bezahlt und Geld abgehoben werden kann.

Zahlt mit seiner Bankkarte in einer anderen Währung als Euro, fällt eine Fremdwährungsgebühr an. Diese Gebühr für den Währungstausch lässt sich allerdings auch nicht mit einer Kreditkarte vermeiden und wird von fast allen Banken bei einer Kartenzahlung in einer Fremdwährung verlangt.


Kreditkarte: Die Commerzbank bietet leider keine kostenlose Kreditkarte zum Girokonto an. Wer eine Kreditkarte wünscht, der muss eine Jahresgebühr in Höhe von 39,90€ für eine Visa oder Mastercard classic bezahlen. Gebühren für Kreditkarten sind bei den Filialbanken üblich.

Die Direktbanken sind in diesem Bereich kulanter und bieten häufig eine kostenlose Kreditkarte zum Girokonto an. Außerdem ermöglichen es viele Direktbanken mit ihren Kreditkarten im (In- und) Ausland kostenlos Geld abzuheben. Mit der Kreditkarte der Commerzbank kann man dagegen weder in Deutschland, noch im Ausland kostenlos am Geldautomaten Geld abheben.

Geld abheben als Kunde der Commerzbank

Die Commerzbank gehört der Geldautomatenkooperation Cashgroup an. Kunden einer zur Cashgroup gehörenden Bank, können in Deutschland an allen Geldautomaten der Kooperationspartner kostenlos Geld abheben. Abhebungen sind aber nur mit der girocard und nicht mit einer Kreditkarte kostenlos möglich.

Zur Cashgroup gehören neben der Commerzbank noch die Postbank, Deutsche Bank und HypoVereinsbank. Kunden der Commerzbank können somit an den Geldautomaten aller genannten Banken kostenlos Geld abheben.

Im Ausland Geld abheben

Im Ausland hat man mit dem Commerzbank Girokonto leider keine Möglichkeit kostenlos Barged abzuheben. Selbst mit der kostenpflichtigen Kreditkarte kommt man nicht um Abhebegebühren im Ausland herum. Bei der Direktbanktochter comdirect ist dies deutlich besser gelöst.zur Commerzbank

Dispositionskredit und Kontoüberziehung

Der Konditionen des Dispokredites liegen in etwa auf einem Niveau mit den anderen größeren Filialbanken. Einige Sparkassen und Volksbanken bieten deutlich schlechtere Konditionen und einige Direktbanken zum Teil deutlich günstigere Kreditlinien.

Die Nutzung eines Dispositionskredites ist jedoch jedem Kunden selber überlassen. Am besten vermeidet man die Nutzung der Kreditlinie, da selbst Zinssätze von ca. 6% (wie bei einigen Direktbanken) im Vergleich mit den aktuell angebotenen Sparzinen viel zu hoch sind.

Prämie bzw. Startguthaben zur Kontoeröffnung

Die Commerzbank bietet immer mal wieder Startguthaben zu der Eröffnung ihrer Girokonten an. In der Regel ist die Prämie nicht an einen Gehaltseingang auf dem Girokonto gebunden, sonst wird für eine gewisse Kontonutzung bezahlt. Bei den meisten Aktionen muss der Neukunde in den ersten Monaten monatlich je mindestens 5 Kontobewegungen (z. B. Überweisung oder Lastschrift) gehabt haben, um die Prämie ausgezahlt zu bekommen.

Die Bedingungen variieren jedoch je nach Neukundenaktion der Commerzbank immer wieder leicht. Am besten schaut man auf der Seite der Commerzbank kurz vor der Kontoeröffnung in die Teilnahmebedingungen, um den Prämienanspruch nicht zu verlieren.

TAN Verfahren der Commerzbank

Die Commerzbank bietet an benötigte TANs per SMS auf das Kundenhandy zu schicken. Das Verfahren wird mTAN- oder auch SMS-TAN-Verfahren genannt und ist sehr bequem, da Kunden somit auch Überweisungen von unterwegs oder aus dem Büro verschickt werden können, da man weder einen TAN-Generator, noch eine TAN-Liste dabei haben muss. Das Smartphone bzw. Handy reicht für den Empfang der TAN-SMS.

Außerdem bietet die Commerzbank zusätzlich photoTAN an. Bei diesem Verfahren erstellt ein TAN-Generator (oder ein Smartphone mit der benötigten APP) die TANs, nachdem ein beim Online-Banking erzeugtes Pixelbild ausgelesen und durch den Generator in eine TAN umgewandelt wurde. Das TAN-Verfahren gilt als sehr sicher und ist flexibel wie das mTAN-Verfahren, wenn man sein Smartphone als TAN-Generator nutzt.

Wer Homebanking nutzt, der kann bei der Commerzbank auch HBCI mit Chipkarte beantragen, was allerhöchste Sicherheit beim Onlinebanking bietet, allerdings auch nur von zu Hause genutzt werden kann.

Kontoeröffnung mit Videoident oder Postident

Die Kontoeröffnung kann bei der Commerzbank über Postident oder Videoident erfolgen. Alternativ kann die komplette Kontoeröffnung auch in einer Filiale der Bank durchgeführt werden.

Girokonto für Schüler und Studenten

Die Commerzbank bietet unter dem Namen StartKonto ein Girokonto für junge Leute an. Personen bis maximal 30 Jahre können das Girokonto nutzen und zahlen keine Kontoführungsgebühren. Selbst ohne einen Geldeingang fällt für junge Leute keine Kontoführungsgebühr an. Außerdem ist es nicht notwendig einen Schülerausweis oder eine Studienbescheinigung bei der Bank einzureichen. Die Commerzbank bietet das Girokonto pauschal für Personen bis maximal 30 Jahre kostenlos an.

Feiert man seinen 31ten Geburtstag, gibt es von der Commerzbank leider kein Geschenk. Stattdessen stellt die Bank das StartKonto automatisch auf das kostenpflichtige Kontenmodell um. Seine Kontonummer behält man natürlich bei. zur Commerzbank

Filialen vor Ort

Nicht unerwähnt soll es bleiben, dass die Commerzbank über ein - im Vergleich mit den anderen Privatbanken - relativ gut ausgebautes Filialnetz verfügt. Es finden sich in den größeren Deutschen Städten in der Regel gleich mehrere Filialen der Commerzbank und auch in Kleinstädten ist die Bank meißt präsenz. In den jeweiligen Städten bietet die örtliche Sparkasse normalerweise deutlich mehr Geschäftsstellen, allerding sind die Filialen der Commerzbank in ganz Deutschland zu finden.