Norisbank Girokonto

Norisbank Girokonto

Die Norisbank ist bereits seit 2006 ein Tochterunternehmen der Deutschen Bank. Bis 2012 betrieb die Norisbank eigene Filialen, die jedoch inzwischen alle geschloßen sind. Somit ist die Norisbank eine reine Direktbank, die ihre Leistungen nur telefonisch oder über das Internet anbietet. Aufgrund der Zugehörigkeit zur Deutschen Bank können Kunden jedoch Bargeld (nur Scheine) kostenlos an den Einzahlungsautomaten der Konzernmutter auf ihr Konto einzahlen.

Die Norisbank bietet ein kostenloses Girokonto ohne Mindestgeldeingang oder Gehaltspflicht an. Bei einer nicht ausreichenden Bonität wird ein Guthabenkonto bzw. Basiskonto für 5,90€ monatlich angeboten.


Vorteile des Norisbank Girokontos:

  • Kostenloses Girokonto selbst ohne Geld- oder Gehaltseingang
  • Inkl. kostenloser Girokarte und MasterCard Kreditkarte
  • In Deutschland kostenlos Geld abheben (Cashgroup ca. 9.000 Automaten)
  • Weltweit kostenlos Bargeld abheben
  • Bargeld kostenlos bei der Deutschen Bank aufs Norisbank Konto einzahlen

Ist das Girokonto der Norisbank zu empfehlen?

Die Norisbank bietet ein bedingungslos kostenloses Girokonto, was bereits eine Empfehlung wert sein sollte. In der Vergangenheit punktete die Bank außerdem durch eine hohe Kulanz bei der Kontoeröffnung. Die Eröffnungssrate ist sehr hoch, während andere Banken immer mal wieder Kunden ablehnen.

Bei den meisten Direktbanken ist das Einzahlen von Bargeld nicht kostenlos möglich. Kunden der Norisbank können dagegen an allen Einzahlungsautomaten der Deutschen Bank gebührenfrei Bargeld auf ihr Konto einzahlen. Abheben in Deutschland kann man kostenlos an allen Geldautomaten der Cashgroup (Deutsche Bank, Postbank, HypoVereinsbank und Commerzbank), was ausreichend sein sollte. Im Ausland hat man es noch besser. An allen Geldautomaten mit MasterCard Zeichen kann kostenlos Geld abgehoben werden.

Insgesamt kein schlechtes Angebot für ein bedingungslos kostenloses Girokonto.

 Konditionen des Girokontos der Norisbank

  Norisbank Girokonto
Kontoführung  0€
Bankkarte Maestro / girocard  0€
2. Bankkarte  0€
Kreditkarte MasterCard Kreditkarte  0€
2. Kreditkarte  0€
Zahlung Kreditkarte in Euro  0€
Zahlung Kreditkarte in Fremdwährung  1,75%
Kostenlos abheben in Deutschland an ca. 9.000 Geldautomaten
Kostenlos abheben in €-Raum  Ja
Kostenlos abheben Rest der Welt
 Ja
Zinsen Girokonto  0%
Zinsen Dispokredit  10,85%
Geduldete Überziehung  13,25%
Startguthaben  Nein
Mindestalter  0
TAN Verfahren Norisbank  iTAN, PhotoTAN oder mTAN
Identitätsprüfung  Postident / Videoident

 


Konditionen des Girokontos im Detail

Kontoführungsgebühren bei der Norisbank:

Wie weiter oben geschrieben verlangt die Norisbank keine Kontoführungsgebühren bei ihrem Girokonto. Das Girokonto wird komplett kostenlos angeboten, selbst wenn kein Gehalts- oder Geldeingang auf dem Konto erfolgt. Aufgrund der fehlenden Kontoführungsgebühren eignet sich das Girokonto der Norisbank somit auch gut als Zweitkonto oder Haushaltskonto.

(In Fällen, in denen die Norisbank die Eröffnung eines normalen Girokontos ablehnen müsste (z.B. negative Schufaeinträge), wird Kunden immerhin ein Guthabenkonto zum Preis von 5,90€ im Monat angeboten. Das Angebot muss dann natürlich nicht angenommen werden. Das Guthabenkonto hat dieselben Konditionen wie das normale Girokonto, allerdings muss auf einen Dispokredit und die Kreditkarte verzichtet werden. Für Guthabenkonten gibt es jedoch bessere und vor allem kostenlose Angebote.)

Karten zum Girokonto der Norisbank

Bankkarte: Die Norisbank bietet eine Kontokarte kostenlos zum Girokonto an. Die Bankkarte hat die girocard- und Maestro- Funktion. Somit kann mit der Karte weltweit bezahlt und auch Geld abgehoben werden. (Bei Abhebungen im Ausland fallen jedoch Gebühren an, weshalb man dort besser auf die Kreditkarte zurückgreifen sollte.)

(Girocard ist ein rein deutscher Standard. Damit Kontokarten deutsche Banken im Ausland benutzt werden können, werden sie entweder durch VPay oder Maestro erweitert. Die Norisbank "erweitert" ihre Karten mit Maestro, welches zum MasterCard Konzern gehört.)


Norisbank MasterCard KreditkarteKreditkarte: Bei der Norisbank erhalten Kunden eine Kreditkarte von MasterCard kostenlos zum Girokonto. Bei der Kreditkarte handelt es sich um eine echte Kreditkarte, bei der Kartenzahlungen gesammelt und automatisch einmal im Monat vom Girokonto abgebucht werden.

Mastercard soll im Vergleich mit VISA eine etwas bessere Akzeptanz in Asien und Südamerika haben. Allerdings sind beiden Kartenarten gut für den Einsatz im Ausland geeignet. Mit der MasterCard Kreditkarte der Norisbank kann man im Ausland sogar kostenlos Geld abheben. Nur bei Kartenzahlungen in anderen Währungen als den Euro fällt die in der Tabelle genannte Fremdwährungsgebühr an.

Geld abheben als Kunde der Norisbank

Die Norisbank ist Mitglied im Geldautomatenverbund "Cashgroup" zu dem neben der Deutschen Bank, noch die Commerzbank, Postbank, HypoVereinsbank und einige kleinere Bankhäuser gehören. Als Kunde der Norisbank kann man mit seiner normalen Bankkarte in Deutschland an allen Geldautomaten der genannten Kreditinstitute kostenlos Geld abheben. Die Cashgroup verfügt insgesamt über ca. 9.000 Geldautomaten. Die Sparkassen kommen zusammen auf ca. 24.000 Geldautomaten, bieten in der Regel jedoch kein kostenloses Girokonto an (Ausnahme 1822direkt Girokonto).

Mit der Kreditkarte kann, genau wie mit der normalen Bankkarte, kostenlos in Euro bezahlt werden. Abhebungen in Deutschland würden mit der Kreditkarte jedoch Kosten verursachen. Die Norisbank Kreditkarte bringt erst im Ausland einen großen Vorteil, nämlich durch die Möglichkeit kostenlos Bargeld abzuheben. Als Kunde der Norisbank kann man im Ausland (weltweit) an allen Geldautomaten mit Mastercard Zeichen gebührenfrei Bargeld abheben. Man ist an keine spezielle Bank gebunden und kann insgesamt über 1 Million Geldautomaten kostenlos nutzen. Eine Fremdwährungsgebühr wird bei Abhebungen am Geldautomaten ebenfalls nicht erhoben.

(Bei einigen Geldautomaten im Ausland (z.T. in den USA oder Asien) fallen extra Gebühren durch den Automatenbetreiber an, die direkt vor der Abhebung auf dem Display angezeigt werden. Solche (Surcharge-)Gebühren müsste man selber tragen oder den Automaten wechseln. Diese extra Gebühren sind jedoch die Ausnahme und werden inzwischen von keiner Direktbank mehr erstattet.)

Dispositionskredit und Kontoüberziehung

Der Dispositionskredit ist eine der wenigen Schwächen der Norisbank. Die Kreditlinie lässt sich leicht beantragen und die Einrichtung gelingt auch relativ schnell, aber die Konditionen sind deutlich schlechter als bei den anderen empfehlenswerten Direktbanken. Inzwischen verlangen viele Direktbanken nur noch Zinssätze von 6% bis 8% für ihren Dispokredit, weshalb die Norisbank mit einem Zinssatz von über 10% eher auf dem Niveau einer Sparkasse oder Volksbank liegt.

Für die Nutzung eines Dispositionskredites ist man jedoch selbst verantwortlich. Wer jedoch weiß, dass er häufiger auf die Kreditlinie seines Girokontos zurückgreift und sein Verhalten auch zukünftig nicht ändern wird, sollte lieber ein Girokonto mit in diesem Bereich besseren Konditionen wählen (z.B. ING DiBa).

Startguthaben und Aktionen bei der Norisbank

Die Norisbank hat so gut wie nie ein Bonus zur Kontoeröffnung angeboten. Bei Startguthaben oder Prämien sind andere Banken deutlich spendabler, allerdings sind die Geschenke meist an einen Gehaltseingang auf dem neuen Girokonto gebunden.

Die Norisbank bietet immerhin ein "Freunde werben Freunde" Programm an. Hat man einen Freund, der bereits Kunde ist, kann man sich werben lassen. Das ausgedruckte Formular zur Freundschaftswerbung kann dann dem Antrag der Kontoeröffnung beigelegt werden.

TAN Verfahren der Norisbank

Die Norsibank bietet iTAN, mTAN oder PhotoTAN an. Bei mTAN bzw. SMS-Tan bezahlt man jedoch 0,09€ für jede TAN-SMS, weshalb wir eher das kostenlose PhotoTAN-Verfahren empfehlen. Bei diesem TAN-Verfahren kann man sein eigenes Smartphone mittels spezieller APP als TAN-Generator nutzen.

Im Online-Banking werden vor der Eingabe einer TAN spezielle Bilder angezeigt, die einem QR-Coder ähneln. Hat man die PhotoTAN-APP der Norisbank auf seinem Handy installiert, können diese Bilder in eine TAN umgewandelt werden. Die notwendige TAN wird einem auf seinem Smartphone angezeigt. Dieses moderene TAN-Verfahren gilt als sehr sicher.

Kontoeröffnung bei der Norisbank

Um ein Konto bei der Norisbank zu eröffnen, muss man auf der Seite der Bank einen Kontoeröffnungsantrag ausfüllen. In diesem Antrag wird man außerdem gefragt, ob man lieber Postident oder Videoident für die Legitimationsprüfung nutzen möchte. Damit das Konto eröffnet werden kann, müssen Banken nämlich die Ausweispapiere der Neukunden kontrollieren. Direktbanken lagern diese Prüfung gern an die Post (Postident) oder an WebID (Videoident) aus.

Bei Postident muss man irgendwann nach der Kontoeröffnung eine beliebige Postfiliale aussuchen und bei Videoident erfolgt die Identitätsprüfung über einen kurzen Videochat. Videoident beschleunigt die Kontoeröffnung deutlich, allerdings ist man auf ein Smartphone / Tablet oder einen PC mit Webcam angewiesen.