Postbank Giro extra plus: (Kostenloses) Premium Konto

Postbank Girokonto

Die Postbank ist inzwischen ein Tochterunternehmen der Deutschen Bank und bietet unterschiedliche Kontenmodelle an. Noch bis 2016 vertrieb die Bank eine Reihe an kostenlosen Girokonten. Aktuell können jedoch nur noch junge Leute oder Personen mit einem hohen monatlichen Geldeingang ein kostenloses Girokonto bei der Postbank erhalten.

Das Premium Konto der Postbank wird unter dem Namen "Postbank Giro extra plus" vermarktet und bietet einige Extras. Ab einem monatlichen Geldeingang von mindestens 3.000 € entfällt die Kontoführungsgebühr, weshalb wir diesem Girokonto einen extra Beitrag gewidmet haben.zur Postbank


Vorteile des "Giro extra plus" der Postbank:

  • Viele Filialen in Deutschland (Beratung, kostenlos Bargeld einzahlen usw.)
  • Keine Kontoführungsgebühr bei Mindestgeldeingang von 3.000 € (Kein Gehalt notwendig!)
  • Giro extra plus als Gemeinschaftskonto geeignet
  • Kostenlose goldene girocard und kostenlose Visa Kreditkarte zum Konto
  • (Postbank Visa Platinum mit Versicherungspaket (s.u.) optional für 79 € im Jahr)
  • Teilnahme am exklusiven Postbank Select Programm möglich

Ist das Postbank Giro extra plus zu empfehlen?

Unsere Erfahrungen mit dem Premium Girokonto der Postbank sind sehr positiv. Durch die vielen Filialen und Einzahlungsautomaten der Postbank ist es kein Problem sein Kleingeld kostenlos aufs Konto einzuzahlen. Außerdem bietet die Bank in Deutschland eine gute Versorgung mit Bargeld. Die Postbank gehört zur Cash Group und erlaubt es ihren Kunden an ca. 9.000 Geldautomaten in Deutschland kostenlos Geld abzuheben. Zum Premium Konto erhält man neben der normalen Kontokarte eine Visa Card kostenlos. Die Visa Kreditkarte der Postbank bietet keine besonderen Extras, eignet sich dafür gut zum Bezahlen im In- und Ausland.

Das Girokonto extra plus können wir allerdings nur empfehlen, wenn man das Konto ohne Kontoführungsgebühr nutzen kann. Die Kontoführungsgebühr entfällt bei einem monatlichen Mindestgeldeingang von 3.000 €, bei dem es sich nicht um einen Gehaltseingang handeln muss. Außerdem muss der monatliche Geldeingang nicht in einer Summe auf dem Konto eingehen.

Nachteilig bei dem Konto ist, dass man keine Möglichkeit hat im Ausland kostenlos Geld abzuheben. Ein kostenloses Zweitkonto bei N26 oder der Norisbank lösen dieses Problem jedoch.

Postbank Giro extra plus Konditionen

  Postbank Girokonto
Kontoführung

9,90€

0€ bei Geldeingang ab 3.000€ im Monat

Bankkarte VPay / Girocard 0€
Kreditkarte Visa Kreditkarte 0€
Visa Platinum Kreditkarte (auf wunsch für 79€ im Jahr)
Zahlung Kreditkarte in Euro 0€
Zahlung Kreditkarte in Fremdwährung 1,85%
Kostenlos abheben in Deutschland an ca. 9.000 Geldautomaten mit der normalen Bankkarte
Kostenlos abheben in €-Raum Nein (2,5% mind. 5€)
Kostenlos abheben Rest der Welt
Nein (2,5% mind. 5€)
Zinsen Girokonto 0,0%
Zinsen Dispokredit 8,68%
Geduldete Überziehung 12,60%
Startguthaben Ja - Prämien (s.u.)
Mindestalter 18
TAN Verfahren Postbank
mTAN, ChipTAN, HBCI mit Pin
Identitätsprüfung Postident / Postident Videochat

zur Postbank


Konditionen des Premium Kontos im Detail

Kosten des Girokontos extra plus:

Monatlich verlangt die Postbank für ihr Komfort-Konto 9,90 € an Kontoführungsgebühren. Diese Kosten lassen sich allerdings einsparen, wenn jeden Monat mindestens 3.000 € auf dem Girokonto eingehen. Beim monatlichen Geldeingang muss es sich nicht um ein Gehalt handeln und der Mindesteingang kann durch mehrere kleinere Überweisungseingänge erreicht werden, die zusammen mindestens 3.000 € ergeben.

Es ist somit z.B. auch möglich ein Gehaltseingang von 1.500 € auf dem Giro extra plus eingehen zu lassen und sich 3 mal im Monat noch jeweils 500 € auf das Konto zu überweisen. Die Postbank verlangt außerdem keine "Haltedauer" des Geldeingangs. Theoretisch kann man sich sogar einmal im Monat 3.000 € auf das Girokonto überweisen (lassen) und den Betrag sofort wieder zurücküberweisen und spart sich durch dieses Prozedere die Kosten für das Postbank Giro extra plus.

Karten zum Postbank "Giro extra Plus"

Postbank girocard goldPostbank girocard:

Die Postbank bietet zu sämtlichen Girokonten eine kostenlose Bankkarte mit girocard Funktion an. Zum Premium Girokonto der Postbank erhält man eine goldene Bankkarte, die sich optisch von der normalen Bankkarte unterscheidet, aber ansonsten keinen Mehrwert bringt.

Mit der goldenen Bankkarte kann in Deutschland in Geschäften kostenlos bezahlt und an allen Geldautomaten der Cash Group (Postbank, Deutsche Bank, Commerzbank und HypoVereinsbank) gebührenfrei Bargeld abgehoben werden. Das VPay-Logo weist darauf hin, dass die Karte ebenfalls in Geschäften und an Geldautomaten im Ausland akzeptiert wird. Zahlungen im Ausland in Euro sind ebenfalls kostenfrei. Zahlt man jedoch in einer Fremdwährung (z.B. DKK in Dänemark) fällt eine Fremdwährungsgebühr in Höhe von 1,85% an. Fürs Abheben im Ausland fallen immer Kosten an.


Postbank Visa KreditkartePostbank Visa Kreditkarte:

Eine Visa Card kann man bei der Postbank normalerweise nur im ersten Jahr kostenlos erhalten. Beim hier vorgestellten Kontenmodell Giro extra plus entfällt jedoch die Jahresgebühr der Visa Kreditkarte dauerhaft. Das Premium Girokonto wird somit als einziges Konto der Postbank mit einer kostenlosen Kreditkarte abgehoben.

Kartenzahlungen in Euro sind mit der Kreditkarte kostenlos. Zahlt man in einer Fremdwährung (z.B. USD oder TRY im Urlaub), fällt die weiter oben angesprochene Fremdwährungsgebühr in Höhe von 1,8 5% an. Kostenlos Bargeld abheben kann man mit der Visa Kreditkarte leider weder im In- noch im Ausland, weshalb wir als Ergänzung ein kostenloses Zweitkonto zum Geld abheben im Ausland empfehlen würden (z.B. Norisbank).


Postbank Visa PlatinumPostbank Visa Platinum:

Die Postbank hält für Kunden eine Platin Kreditkarte bereit, die für Nutzer des Kontenmodells Giro extra plus vergünstigt angeboten wird. Ist man Kontoinhaber des Premium Kontos reduziert sich die Jahresgebühr der Visa Platinum deutlich.

Leider hat man selbst mit der Platinum Karte keine Möglichkeit im In- oder Ausland gebührenfrei Bargeld abzuheben. Die Fremdwährungsgebühr bei Kartenzahlungen wird ebenfalls nicht reduziert oder erlassen. Der Vorteil der Platin Kreditkarte liegt im höheren Verfügungsrahmen, der je nach Kundenbonität zwischen 1.000 € und 15.000 € liegen kann, einem Priority Pass und einem Versicherungspaket. Der Priority Pass gewährt (kostenpflichtigen) Zugang zu zahlreichen Lounges an Flughäfen.

 Das zur Kreditkarte gehörende Versicherungspaket enthält eine Reihe an Versicherungen, von denen die Reiserücktrittkostenversicherung und die Auslandsreisekrankenversicherung sicherlich am bedeuntensten sind. Wir gehen weiter unten genauer auf die jeweiligen Versicherungen und die Versicherungsbedingungen der Postbank Visa Platinum ein.

Geld abheben als Kunde der Postbank

zur PostbankIn Deutschland hat man als Postbank Kunde viele Möglichkeiten kostenlos an Bargeld zu kommen. Zum einen stehen Kunden die eigenen Filialen und Geldautomaten zur Verfügung. Zum anderen können Kunden der Kunden zusätzlich an allen Geldautomaten der Deutschen Bank, Commerzbank und HypoVereinsbank gebührenfrei Bargeld abheben. Die drei Banken haben sich mit der Postbank zur Cash Group zusammengeschlossen und bündeln ihre Geldautomaten.

Die Cashgroup verfügt über insgesamt 9.000 Geldautomaten in Deutschland, an den man mit der Postbank Kontokarte kostenlos Geld abheben kann. Wer mehr Möglichkeiten zum Geld abheben in Deutschland wünscht, kann sich mit einem kostenlosen Zweitkonto bei einer Direktbank wie z.B. der ING DiBa helfen. Kunden der ING DiBa können z.B. an über 50.000 Geldautomaten in Deutschland kostenlos Geld abheben.

Die Empfehlung das Postbank Premiumkonto mit einem weiteren Girokonto zum Geld abheben zu ergänzen, gilt übrigens ebenfalls für Abhebungen im Ausland. Im Ausland hat man ansonsten als Kunde der Postbank, selbst mit dem Giro extra plus, keine Möglichkeit kostenfrei an Bargeld zu kommen.

Postbank Giro extra plus als Gemeinschaftskonto eröffnen

Alle Girokonten der Postbank können problemlos als Gemeinschaftskonto eröffnet und genutzt werden. Dies gilt selbstverständlich ebenfalls für das hier vorgestellte Giro extra plus Konto. Nutzt man das Girokonto als Gemeinschaftskonto bleibt der notwendige monatliche Geldeingang bei 3.000 €. Führt man das Girokonto z.B. als gemeinsames Haushaltskonto auf das jeder Kontoinhaber im Monat 1.500 € überweist, spart man sich die Kontoführungsgebühr.

Bei der online Kontoeröffnung kann man direkt angeben, dass man das Girokonto als Gemeinschaftskonto eröffnen möchte. Anschließend müssen die Daten beider Kontoinhaber angegeben werden. Die später notwendige Identifikationsprüfung muss ebenfalls von beiden Kontoinhabern absolviert werden. Beide Kontoinhaber erhalten später je eine kostenlose Kontokarte und eine Postbank Visa Karte kostenlos zum Gemeinschaftskonto.

Welche Extras bietet das Girokonto extra plus der Postbank

Das Kontenmodell Giro extra plus unterscheidet sich von den anderen Girokonten der Postbank dadurch, dass man eine Möglichkeit hat die Kontoführungsgebühr zu vermeiden ohne Student oder minderjährig sein zu müssen. Außerdem erhält man nur zu diesem Girokonto eine kostenlose Kreditkarte und die goldene Kontokarte. Bei den anderen Kontomodellen zahlt man eine Jahresgebühr für die Kreditkarte. Zusätzlich zahlt man bei seinem Dispositionskredit einen geringeren Zinssatz als andere Kunden.

Ein weiteres, kleineres Extra, ist die Möglichkeit die Platinum Visa Karte vergünstigt erhalten zu können. Die Platin Kreditkarte bietet ein Versicherungspaket, dass für Urlaube im Ausland nützlich sein kann.

Außerdem ist man als Kontoinhaber des extra plus Girokontos direkt Mitglied im Postbank Select Programm, welches zusätzliche Vorteile bringt:

Postbank Select Programm - Was bietet Select dem Kunden?

Mit einem Premium Produkt der Postbank (z.B. Visa Platinum, hohes Depotvolumen oder Inhaber Giro extra plus) erhält man automatisch eine kostenlose Mitgliedschaft beim Postbank Select Programm. Das Select Programm richtet sich offiziell an exklusive Kunden und bietet zumindest ein paar Vorteile:

  • Bessere Betreuung (Select Team statt normaler Hotline)
  • Bessere Beratung (umfassendere Kundenberatung und z.T. Beratung zu Hause möglich)
  • Bessere Konditionen (u.a. Platin Kreditkarte und Dispozins günstiger)
  • Extra an Sicherheit (kostenloser Schlüsseldienst, Dokumentenschutz, Sofortgeld im Ausland)

zur PostbankDas "Extra an Sicherheit" ist neben der besseren Betreuung vermutlich das wichtigste Extra des Select Programms. Durch das Kontenmodell Giro extra plus spart man sich einmal im Jahr bis zu 150 € für den Einsatz eines Schlüsseldienstes. Die Postbank übernimmt die anfallenden Kosten bis zu diesem Höchstbetrag.

Außerdem kann man bei der Postbank seine Karten (auch Krankenversicherungskarte u.a.) und wichtige Dokumente (z.B. Pässe, Versicherungspolicen) registrieren lassen. Im Notfall (z.B. bei Diebstahl) kann man dann später das Select Team anrufen und die Karten sperren oder sich Kopien der registrierten Dokumente per Post oder Fax ins In- und auch ins Ausland zusenden lassen.

Ein weiterer Punkt ist das "Sofortgeld im Ausland". Im Notfall kann über das Select Team ein Verfügungsrahmen von bis zu 1.500 € angefordert werden. Man erhält das Geld in der jeweiligen Landeswährung in der Regel nach ca. 60 Minuten und unabhängig von Banköffnungszeiten.

Die Extras wird man hoffentlich nicht nutzen müssen, aber wenn man sein Schlüssel verliert oder Opfer eines Diebstahls im Urlaub wird, ist man sicherlich froh Hilfe beim Select Team anforden zu können.

Postbank Platinum Kreditkarte

Postbank Visa PlatinumMit dem Girokonto Postbank Giro extra plus hat man die Möglichkeit eine Visa Platin Kreditkarte vergünstigt zu erhalten. Normalerweise würde dies Visa Platinum 99 € im Jahr kosten. Als Kontoinhaber eines Giro extra plus Kontos kann man die Karte jedoch bereits für eine Jahresgebühr von nur 79 € erhalten. Die Visa Platinum bietet einen hohen Verfügungsrahmen, der bei bis zu 15.000 € liegen kann. Das Kartenlimit hängt jedoch von der Kundenbonität ab und wird mit 1.000 € bis maximal 15.000 € angegeben. Interessant wird die exklusive Kreditkarte unser Meinung nach allerdings erst durch den Priority Pass (je Lounge Besuch 28,56 €. Details hier) und das Versicherungspaket, in dem folgende Versicherungen enthalten sind:

  • Auslandsreisekrankenversicherung
  • Reiserücktrittsversicherung
  • Einkaufsversicherung
  • Haftpflichtversicherung für Mietfahrzeuge
  • Garantieverlängerung

Die Versicherungsbedingungen der Visa Platinum kann man hier im Detail nachlesen. Für die Auslandsreisekrankenversicherung und die Reiserücktrittsversicherung wollen wir uns die Konditionen hier etwas genauer ansehen.

Auslandsreisekrankenversicherung:

Was ist im Ausland versichert?

  • Akut eintretende Erkrankungen
  • Unvorhersehbare akute Verschlechterungen eines bestehenden Leidens
  • Unfallfolgen
  • Medizinisch notwendige Krankenrücktransporte
  • Im Todesfall: Organisation und Überführung zum Bestattungsort

Der Versicherungsschutz gilt für alle vorübergehenden Auslandsreisen von bis zu 62 Tagen. Die Reise muss nicht mit der Karte bezahlt worden sein. Es gibt eine Selbstbeteiligung von 100 € je Versicherungsfall. Versichert ist der Karteninhaber einer gültigen Postbank Visa Card Platiunum. Bei gemeinsamen Reisen ist der Ehepartner bzw. Lebensgefährte mitversichert, wenn dieser im selben Haushalt lebt. Der Versicherungsschutz gilt ebenfalls für minderjährige Kinder der Partner bzw. für volljährige Kinder bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres, sofern diese noch unterhaltsberechtigt sind und auch Unterhalt beziehen.

Reiserücktrittsversicherung:

Bei der zur Visa Platinum gehörenden Reiseversicherung gilt der Versicherungsschutz für denselben Personenkreis wie bei der Auslandskrankenversicherung. Der Selbstbehalt liegt ebenfalls bei 100€ je Versicherungsfall und bei Auslösung des Versicherungsfalls durch Krankheit trägt man 20% des erstattungsfähigen Schadens selbst.

Wann kann die Reiserücktrittsversicherung in Anspruch genommen werden?

Bei Reiseunfähigkeit der versicherten Personen bzw. das Nichtantreten einer Reise oder deren unplanmäßige Beendigung aufgrund folgender Ereignisse:

  • Tod, schwerer Unfall oder unerwartete schwere Erkrankung des Versicherten, seines Ehegatten, seiner Kinder, Eltern, Geschwister, Großeltern, Enkel, Schwiegereltern oder Schwiegerkinder
  • Schaden am Eigentum der versicherten Personen infolge von Feuer, Elementarereignis oder vorsätzlicher Straftat eines Dritten

Im Schadenfall kann man bis zu 10.400 € je Karteninhaber und Familie erstattet bekommen. Im Vergleich mit den Versicherungsbedingungen des Premium Kontos der Commerzbank bietet die Postbank Visa Platinum Card etwas mehr. Das Versicherungspaket der Premium Karten der Commerzbank ist dafür etwas umfangreicher. Die Konditionen des Premium Kontos der Commerzbank haben wir ebenfalls untersucht. Leider hat man bei der Commerzbank nicht die Möglichkeit sich die hohe Kontoführungsgebühr zu sparen. Diese Kosten kann nur beim Postbank Giro extra plus durch einen hohen monatlichen Geldeingang vermeiden.

Postbank Giro extra plus umwandeln

zur PostbankWer bereits Kunde bei der Postbank ist, kann sein bestehendes Girokonto in das Giro extra plus umwandeln lassen. Der Wechsel des Kontos macht z.B. dann Sinn, wenn man bei einem anderen Kontenmodell Gebühren bezahlt, aber einen Geldeingang von mindestens 3.000 € im Monat darstellen kann. Auf diesem Weg kann man ein besseres Konto erhalten und Kontoführungsgebühren vermeiden.

Mit dem folgenden Formular der Postbank (hier) kann man problemlos von einem anderen Girokonto (z.B. Postbank Giro plus) zum Postbank Giro extra plus wechseln. Einige Wochen nach dem Wechsel erhält man eine neue EC-Karte (die goldene Kontokarte). Hatte man bereits eine Visa-Kreditkarte, wird diese auf "kostenlos" umgestellt. Ansonsten bekommt man ebenfalls in den nächsten Wochen nach der Umstellung eine Visa Card per Post zugestellt.

Ein Wechsel vom Girokonto extra plus auf ein anderes Girokonto, z.B. weil man den hohen Geldeingang nicht mehr darstellen kann, ist ebenfalls problemlos möglich. Für die Umwandlung zum Giro extra plus oder in ein anderes Kontenmodell fallen für den Kunden keine Gebühren oder Kosten an.

Die Umwandlung eines Gemeinschaftskontos ist ebenfalls kostenlos möglich. Für den Wechsel eines Postbank Gemeinschaftskontos nimmt man folgendes Formular (Wechsel Gemeinschaftskonto). Dir Formulare müssen ausgefüllt, unterschrieben und an die Postbank geschickt werden.

Dispositionskredit und Kontoüberziehung

Die Postbank verlangt bei ihrem Premium Konto reduzierte Zinssätze für ihren Dispositionskredit. Statt ca. 10% zahlen Kunden des extra plus Girokontos aktuell nur ca. 9% für die Nutzung des Dispokredites. Für eine Filialbank ist der Zinssatz der Kreditlinie als halbwegs günstig anzusehen. Es gibt jedoch viele Banken, die günstigere Dispositionskredite anbieten. Bei einigen speziellen Direktbanken sind die Zinssätze sogar deutlich günstiger.

Die Nutzung eines Dispokredites ist jedoch jedem selber überlassen. Außerdem hat man als Kunde des Postbank Giro extra plus zumindest den Vorteil, dass man einen geringeren Zinssatz zahlt als Nutzer eines anderen Kontenmodells..

Prämie zur Kontoeröffnung vom Giro extra plus

Die Postbank bietet seit Jahren immer wieder Aktionen zu und Prämien für die Kontoeröffnung. In den letzten Jahren gab es Aktionen, bei denen man zur Kontoeröffnung und Nutzung des Kontos bis zu 250€ in Gutscheinen erhalten konnte.

Welche Aktion aktuell bei der Postbank gültig ist, sieht man direkt auf der Internetseite der Bank. Nur wenn eine Aktion dort angezeigt wird, hat man Gewissheit, dass man wirklich noch eine Prämie zur Eröffnung des Giro extra plus Kontos erhalten kann.

Mögliche TAN Verfahren beim Postbank Giro extra plus

Als TAN- Verfahren bietet die Postbank mTAN (TAN per SMS aufs Handy), ChipTAN (eine TAN-Generator erstellt vor jedem Auftrag die benötigte TAN) und HBCI mit PIN.

HBCI ist dabei ein System, dass beim Homebanking, also der Abwicklung von Bankgeschäften über eine spezielle Bankingsoftware wie z.B. Starmoney, genutzt wird. Leider bietet die Postbank nur HBCI mit PIN und nicht mit Chipkarte an.

Am flexibelsten mag mTAN sein. Wer seine Bankgeschäfte immer vom eigenen PC von zu Hause erledigt sollte jedoch lieber ChipTAN nutzen, was als sicherer gilt.

zur PostbankKontoeröffnung mit Videoident oder in der Postfiliale

Bei einer Kontoeröffnung in einer Filiale kontrolliert der Mitarbeiter vor Ort die Ausweispapiere und überprüft ob der Kunde vor Ort zu dem entsprechenden Legitimationspapier (Perso oder Reisepass) passt.

Wird ein Girokonto online eröffnet, darf eine Identitätsprüfung dennoch nicht fehlen. Die Postbank bietet zwei unterschiedliche Verfahren an. Entweder druckt man mit den Unterlagen zur Kontoeröffnung direkt einen Postident-Coupon aus und besucht mit diesem eine beliebige Postfiliale zwecks Identitätsprüfung oder man nutzt Postident Videochat. Für Postident Videochat muss Zugriff auf einen Pc mit Webcam, Smartphone oder Tablet und eine stabile Internetverbindung haben. Per Videochat überprüft ein Mitarbeiter der Postbank aus der Ferne die Identität des Kunden. Der Vorteil von Postident Videochat liegt darin, dass man nicht wie beim normalen Postident-Verfahren das Haus für die Kontoeröffnung verlassen muss.