Fidor Bank Geld einzahlen

Fidor Cash - Kostenlose Möglichkeit Geld aufs Konto einzuzahlen

Die Fidor Bank ermöglicht es ihren Kunden durch eine Kooperation mit der Cash Payment Solutions GmbH (Barzahlen.de) in vielen Geschäften Bargeld direkt auf ihr Konto einzuzahlen.

Beim Einkaufen an der Kasse gefragt zu werden, ob man noch Geld abheben möchte, ist sicherlich schon jedem passiert. Die Cash Payment Solution GmbH bietet inzwischen durch die Zusammenarbeit mit vielen namhaften Partnern dem umgekehrten Weg an und ermöglicht es Kunden an der Kasse Geld auf ihr Konto einzahlen zu lassen. Bisher bieten erst sehr wenige Banken ihren Kunden dieses Extra an. Neben den Sparda-Banken, N26 und der DKB ermöglicht nun auch die Fidor Bank ihren Kunden Bargeld in vielen Geschäften einzuzahlen.

Bargeld mittels Fidor Cash auf das Girokonto einzahlen

Offiziell heißt der Service Bargeld an Kassen auf ein Girokonto einzuzahlen "Cash im Shop". Die Fidor Bank nennt ihren Service dagegen "Fidor Cash". Wer Geld bar auf sein Konto einzahlen möchte, wählt den Punkt Fidor Cash in seiner Banking-App aus und gibt den einzuzahlenden Betrag ein. Täglich können Beträge zwischen 50€ und 999€ eingezahlt werden.

In der App wird für diesen Vorgang ein (Strich)Code erstellt (siehe Bild oben). Mit diesem Barcode geht man anschließend in eins der teilnehmenden Geschäfte, lässt den Code scannen und übergibt das einzuzahlenden Bargeld. Die Einzahlung wird sofort dem Fidor Girokonto gutgeschrieben.

Vorteile von Fidor Cash

  • Einzahlung wird sofort dem Girokonto gutgeschrieben
  • Einzahlung ohne EC-Karte oder Ausweis möglich
  • Kein Einkauf im gewählten Geschäft notwendig
  • Bis zu 100€ im Monat kostenlos einzahlen

Nachteile von Fidor Cash

  • Einzahlungen im Monat von über 100€ kosten 1,75%
  • Nur Beträge zwischen 50€ und 999€ können am Tag eingezahlt werden

Was ist von Fidor Cash zu halten?

Fidor Cash ist nicht der ganz große Wurf, da größere Einzahlungen mit Gebühren verbunden sind. Außerdem ist es für die meisten Kunden sicherlich angenehmer Geld in einer Bankfiliale einzuzahlen, als dies in einem Laden oder Supermarkt an der Kasse zu erledigen. Anderseits waren anfangs auch die Abhebungen an der Supermarktkasse umstritten, die inzwischen von vielen Kunden gern genutzt werden.

Zumindest für kleinere Beträge kann man Fidor Cash sicherlich gut nutzen. Außerdem ist die Möglichkeit Bargeld auf das Fidor Girokonto einzuzahlen eine weitere Verbesserung des kostenlosen Girokontos. Bessere Lösungen für Bareinzahlungen bieten allerdings die Comdirect und die Norisbank, bei denen Kunden bei der Commerzbank oder Deutschen Bank kostenlos Geld einzahlen können. Die kostenlosen Einzahlungen bei den bekannten Filialbanken sind daher möglich, da es sich bei der comdirect um ein Tochterunternehmen der Commerzbank handelt. Die Norisbank ist dagegen eine Direktbank, die zum Deutsche Bank Konzern gehört.