Fyrst Geschäftskonto

Neues Geschäftskonto der Postbank ohne Kontoführungsgebühr

Fyrst, ein Tochterunternehmen der Postbank, bietet ein kostenloses Geschäftskonto für Selbständige und Freiberufler an. Die Postbank startet allerdings relativ spät in einen Markt, auf dem sich bereits viele Anbieter tummeln. Zwar existiert kein kostenloses Geschäftskonto einer Filialbank, aber von Direktbanken werden bereits viele gebührenfreie Konten für Selbständige angeboten. Wie versucht Fyrst Kunden von seinem Geschäftskonto zu überzeugen?

Fyrst nutzt Infrastruktur der Postbank

Ein großer Vorteil von Fyrst ist die Zugehörigkeit zur Postbank und somit zum Deutsche Bank Konzern. Fyrst wirbt damit, dass die (digitale) Infrastruktur der Postbank genutzt wird, was die Sicherheit deutlich erhöht. Das mobile Banking per App und auch das Online-Banking im Browser funktioniert auf Basis der Infrastruktur der Postbank. Außerdem wird für die Freigabe von Aufträgen das BestSign-Verfahren genutzt, welches auch beim Online-Banking der Postbank Anwendung findet. Fyrst ist somit technisch deutlich besser aufgestellt als viele deutlich kleinere Wettbewerber (Fintechs), die inzwischen Geschäftskonten in Deutschland anbieten.

Zusätzlich ist die Finanzkraft des Deutsche Bank Konzerns ein weiterer Vorteil für Fyrst Kunden. So sind einige andere Anbieter von Geschäftskonten bereits nach wenigen Monaten wieder vom Markt verschwunden. Der Anbieter Hufsy hat z.B. 2019 die Segel gestrichen und wickelt bestehende Konten ab. Fyrst ist somit, obwohl erst einige Monate auf dem Markt, kein kleines Start-up mit unsicherer Finanzlage.

Des Weiteren können Kunden von Fyrst bei der Postbank am Schalter und an den Einzahlautomaten Bargeld direkt auf ihr Fyrst Geschäftskonto einzahlen. Die Konditionen sind nicht besonders günstig, aber in der Regel besser als bei anderen Direktbanken. Geld abheben kann man ebenfalls bei der Postbank und an allen Geldautomaten der CashGroup. Die Kosten liegen je Abhebung jedoch bei 1,90€, weshalb man sich bei vielen Abhebungen besser für eine andere Bank entscheidet.

Vorteile aus der Zusammenarbeit mit der Postbank zusammengefasst

  • Sicherheitsstandards der Postbank beim Online-Banking
  • Finanzkräftige Großbank im Hintergrund
  • Bargeld einzahlen bei der Postbank möglich
  • Kreditangebote der Postbank für Fyrst Kunden zugänglich

Konditionen von Fyrst Geschäftskonto Base

Fyrst bietet zwei unterschiedliche Geschäftskonten an. Neben dem kostenlosen Geschäftskonto Base wird noch das kostenpflichtige Geschäftskonto Complete angeboten. Das Complete Geschäftskonto bietet ein paar Extras, ist aufgrund der monatlichen Kontoführungsgebühr unserer Meinung nach jedoch nicht zu empfehlen. Für monatlich 10€ im Monat gibt es bessere Geschäftskonten für Selbständige und Freiberufler.

Das kostenlose Geschäftskonto Base ist jedoch zu empfehlen. Die wichtigsten Konditionen des Angebots von Fyrst:

  • Keine Kontoführungsgebühr (egal, ob das Konto genutzt wird oder nicht)
  • 50 beleglose Buchungen im Monat kostenlos, danach je 0,19€ (bei vielen Buchungen sollte man ein anderes Geschäftskonto wählen)
  • 1,09% monatlicher Zinssatz für den Dispositionskredit
  • 1,90€ je Abhebung am Automaten der Postbank bzw. CashGroup (das ist teurer als bei vielen anderen Geschäftskonten)
  • Bei Bareinzahlungen fallen 0,6% des Einzahlungsbetrages bzw. mindestens 5€ an (günstiger als bei anderen Direktbanken, aber teurer als bei den meisten Filialbanken)

An den Konditionen des Geschäftskontos lässt sich schnell erkennen, dass das Angebot von Fyrst am besten für Selbständige und Freiberufler geeignet ist, bei denen maximal 50 Buchungen im Monat anfallen. Buchungen sind Kontobwegungen, wie z.B. eine Überweisung oder die Abbuchung einer Lastschrift. Sind die monatlichen Freiposten aufgebraucht, kostet jede Buchung 0,19€, was mehr ist als bei den meisten anderen Geschäftskonten. Wer allerdings mit den Freiposten hinkommt, kann das Fyrst Firmenkonto komplett kostenlos nutzen.

Die Bareinzahlungen sind auf dem ersten Blick recht teuer. Im vergleich mit anderen Geschäftskonten von Direktbanken sind die Konditionen jedoch als günstig anzusehen. Das Konto eignet sich allerdings nur für Selbständige, die sehr selten im Monat Bargeld einzahlen müssen. Bereits ab der zweiten Einzahlung im Monat rentiert sich bereits ein Geschäftskonto einer Filialbank (z.B. Commerzbank) bei der eine Kontoführungsgebühr anfällt, Bareinzahlungen jedoch deutlich günstiger bepreist werden.

zum Fyrst Geschäftskonto Base