Karteneinsatz im Ausland: Gebührenübersicht der Banken

Den meisten Personen ist nicht bewusst, wie hoch die Kosten für die Nutzung ihrer Bank- oder Kreditkarte im In- und Ausland sind. Wir haben daher eine Übersicht erschaffen, in der man schnell erkennen kann, was eine Abhebung am Geldautomat bzw. eine Kartenzahlung je nach Bank und eingesetzter Karte kostet.

Unterhalb der Tabelle gehen wir mehr ins Detail und zeigen auch anhand von Beispielen, wie viel Geld man mit der richtigen Karte für den Auslandseinsatz sparen kann und warum sich selbst für den Einsatz in Deutschland ein Zweitkonto zum Geld abheben lohnt.

  Jahresgebühr Geld abheben Deutschland Geld abheben €-Ausland

Geld abheben Fremdwährung

Kartenzahlung Fremdwährung

Details

DKB Girokonto

DKB Girokonto

Konto 0€

Maestro + girocard 0€

VISA Kreditkarte 0€

Maestro + girocard1% min 10€

VISA Kreditkarte0€

Maestro + girocard1% min 10€

VISA Kreditkarte0€

Maestro + girocard1% mind 10€

VISA Kreditkarte0€

Maestro + girocard1,75%

VISA Kreditkarte0%

zum Anbieter

  Nur als Aktivkunde (Geldeingang > 700€) oder im ersten Jahr keine Fremdwährungsgebühr bei Zahlung und Abheben mit Visa, sonst 1,75%.

Spitzen Urlaubskonto!

Ferratum Bank

Ferratum Bank Girokonto

Konto 0€

Mastercard Kreditkarte0€

Mastercard Kreditkarte0€ Mastercard Kreditkarte0€ Mastercard Kreditkarte0€ Mastercard Kreditkarte0% zum Anbieter
  Mit der Ferratum MasterCard kann 4 mal im Monat kostenlos Geld abgehoben werden.

Kartenzahlung ohne Fremdwährung

N26 Girokonto

N26 Girokonto

Konto 0€

Maestro + girocard0€

Mastercard Kreditkarte0€

Maestro + girocard2€

Mastercard Kreditkarte0€

Maestro + girocard2€

Mastercard Kreditkarte0€

Maestro + girocard1,7% + 2€

Mastercard Kreditkarte1,7%

Maestro + girocard0%

Mastercard Kreditkarte0%

zum Anbieter

ING DiBa Girokonto

ING DiBa Girokonto

Konto 0€

Maestro + girocard 0€

VISA Kreditkarte 0€

Maestro + girocard (0€)

VISA Kreditkarte 0€

Maestro + girocard 5€

VISA Kreditkarte 0€

Maestro + girocard 5€

VISA Kreditkarte 1,75%

Maestro + girocard 1,75% min 1€

VISA Kreditkarte 1,75%

zum Anbieter

Norisbank Girokonto

Norisbank Girokonto

Konto 0€

Maestro + girocard0€

Mastercard Kreditkarte0€

Maestro + girocard0€

Mastercard Kreditkarte2,5% min 6€

Maestro + girocard1% min 6€

Mastercard Kreditkarte0€

Maestro + girocard1% min 6€

Mastercard Kreditkarte0€

Maestro + girocard1% min 1€

Mastercard Kreditkarte1,75% min 1,50€

zum Anbieter

1822direkt Girokonto

1822direkt Girokonto

Konto 0€

Maestro + girocard0€

VISA Kreditkarte29,90€

Maestro + girocard0€

VISA Kreditkarte2% min 5,11€

Maestro + girocard1% min 6€

VISA Kreditkarte0€

Maestro + girocard1% min 6€

VISA Kreditkarte1,75%

Maestro + girocard1,75% min 1,50€

VISA Kreditkarte1,75%

zum Anbieter

Comdirect Girokonto

comdirect Girokonto

Konto 0€

VPay + girocard0€

VISA Kreditkarte0€

VPay + girocard0€

VISA Kreditkarte9,90€

VPay + girocard0€

VISA Kreditkarte9,90€

VPay + girocard9,90€

VISA Kreditkarte0€

VPay + girocard1,75%

VISA Kreditkarte1,75%

zum Anbieter

Consorsbank Girokonto

Consorsbank Girokonto

Konto 0€

VPay + girocard0€

VISA Kreditkarte0€

VPay + girocardFremdgebühr

VISA Kreditkarte0€

VPay + girocardFremdgebühr

VISA Kreditkarte0€

VPay + girocard1,75% + Fremdgebühr

VISA Kreditkarte1,75%

VPay + girocard1,75%

VISA Kreditkarte1,75%

zum Anbieter

Kreditkarte nur bei  sehr guter BonitätSantander Girokonto

Santander 123Girokonto

Konto 0€

Maestro + girocard0€

VISA Kreditkarte0€

Maestro + girocard0€

VISA Kreditkarte0€

Maestro + girocard1% min 5,95€

VISA Kreditkarte0€

Maestro + girocard1% min 5,95€

VISA Kreditkarte0€

Maestro + girocard1,5%

VISA Kreditkarte0%

zum Anbieter

Postbank Girokonto

Postbank Giro extra plus

Konto 0€ (9,90€) ab 3.000€ Geldeingang

VPay + girocard0€

VISA Kreditkarte0€

VPay + girocard0€

VISA Kreditkarte2,5% min 5€

VPay + girocard1% min 5,99€

VISA Kreditkarte0€

VPay + girocard1% min 5,99€

VISA Kreditkarte1,85%

VPay + girocard1,85%

VISA Kreditkarte1,85%

zum Anbieter

Wüstenrot Girokonto

wüstenrot Girokonto

Konto 0€

Maestro + girocard0€

VISA Kreditkarte19€ (0€ bis 24)

Maestro + girocard0€

VISA Kreditkarte0€

Maestro + girocard1% min 5€

VISA Kreditkarte0€

Maestro + girocard1% min 5€

VISA Kreditkarte0€

Maestro + girocard0,5% min 1€

VISA Kreditkarte1,5%

zum Anbieter

  Mit der Wüstenrot Visa Karte kann 24x im Jahr weltweit kostenlos Geld abgehoben werden. Ab 25ster Abhebung 1,99€.

Commerzbank Girokonto

Commerzbank Girokonto

Konto 0€ (9,90€) ab 1.200€ Geldeingang

Maestro + girocard0€

VISA Kreditkarte39,90€

Maestro + girocard0€

VISA Kreditkarte1,95% min 5,98€

Maestro + girocard1% min 5,98€

VISA Kreditkarte1,95% min 5,98€

Maestro + girocard1% min 5,98€

VISA Kreditkarte1,5% + 1,95%(min 5,98€)

Maestro + girocard1% min 2,5€

VISA Kreditkarte1,5%

zum Anbieter

Postbank Girokonto

Postbank Giro direkt

Konto 1,90€

VPay + girocard0€

VISA Kreditkarte0€

VPay + girocard0€

VISA Kreditkarte2,5% min 5€

VPay + girocard1% min 5,99€

VISA Kreditkarte2,5% min 5€

VPay + girocard1% min 5,99€

VISA Kreditkarte1,85% + 2,5%(min 5€)

VPay + girocard1,85%

VISA Kreditkarte1,85%

zum Anbieter

PSD Bank Girokonto

PSD Bank Girokonto

Konto 0€ (nur mit Gehaltseingang)

VPay + girocard0€

VISA Kreditkarte25€

VPay + girocard0€

VISA Kreditkarte2% min 5€

VPay + girocard1% min 6,50€

VISA Kreditkarte2% min 5€

VPay + girocard1% min 6,50€

VISA Kreditkarte1% + 2%(min 5€)

VPay + girocard1% min 1€

VISA Kreditkarte1%

zum Anbieter
  14 PSD Banken. Konditionen von PSD Rhein-Ruhr. Andere PSD Banken können leicht abweichen (Übersicht PSD).

Sparda Bank Girokonto

Sparda Bank Girokonto

Konto 1,5€ (nur mit Gehaltseingang)

Maestro + girocard0€

Mastercard Kreditkarte29€

Maestro + girocard0€

VISA Kreditkarte2% min 5€

Maestro + girocard7,50€

VISA Kreditkarte2% min 5€

Maestro + girocard2% + 7,50€

VISA Kreditkarte2% + 2%(min 5€)

Maestro + girocard2% min 1,5€

VISA Kreditkarte2%

zum Anbieter
  12 Sparda Banken. Konditionen von Sparda Berlin. Andere Sparda Banken können abweichen (Übersicht Sparda).

Deutsche Bank Girokonto

Deutsche Bank Aktiv Konto

Konto 4,99€

Maestro + girocard0€

VISA Kreditkarte39€

Maestro + girocard0€

VISA Kreditkarte2,5% min 5,75€

Maestro + girocard1% min 5,99€

VISA Kreditkarte2,5% min 5,75€

Maestro + girocard1% min 5,99€

VISA Kreditkarte1,75%(min 1,5€) + 2,5%(min 5,75€)

Maestro + girocard1% min 1,5€

VISA Kreditkarte1,75% min 1,5€

zum Anbieter

  Die Deutsche Bank hat Kooperationspartner im Ausland, bei denen mit der Maestro-Karte kostenlos abgehoben werden kann (hier)

HypoVereinsbank Girokonto

HypoVereinsbank Girokonto

Konto ab 2,90€

Maestro + girocard0€

Mastercard Kreditkarte29€

Maestro + girocard0€

Mastercard Kreditkarte2% min 5€

Maestro + girocard1% min 4,75€

Mastercard Kreditkarte2% min 5€

Maestro + girocard1% min 4,75€

Mastercard Kreditkarte2% min 5€

Maestro + girocard1% 1,5€-5,5€

Mastercard Kreditkarte1,75%

zum Anbieter

  Die HypoVereinsbank hat Partnerbanken im Ausland, bei denen mit der Maestro-Karte kostenlos abgehoben werden kann (hier).

BBBank Bezügekonto

BBBank Girokonto

Konto 0€ mit Gehaltseingang

VPay + girocard0€

VISA Kreditkarte25€

VPay + girocard0€

VISA Kreditkarte1% min 3,5€

VPay + girocard1% min 3,5€

VISA Kreditkarte1% min 3,5€

VPay + girocard1% min 3,5€

VISA Kreditkarte1,25% + 1%(min 3,5€)

VPay + girocard1% (0,77€ - 3,83€)

VISA Kreditkarte1,25%

zum Anbieter

Sparkasse Girokonto

Sparkasse Girokonto

Konto ab 3,95€

VPay + girocard0€

VISA Kreditkarte25€

VPay + girocard0€

VISA Kreditkarte2% min 5€

VPay + girocard1% min 4,95€

VISA Kreditkarte2% min 5€

VPay + girocard1,25% min 4,95€

VISA Kreditkarte1,25% + 2%(min 5€)

VPay + girocard1,5% min 1€

VISA Kreditkarte1,25%

zum Anbieter
  Über 400 eigenständige Sparkassen in Deutschland. Konditionen von Hamburger Sparkasse. Andere Sparkasse können abweichen.

Deutsche Bank Girokonto

Deutsche Bank Best Konto

Konto 9,99€

Maestro + girocard0€

VISA Kreditkarte0€

Maestro + girocard0€

VISA Kreditkarte2,5% min 5,75€

Maestro + girocard1% min 5,99€

VISA Kreditkarte2,5% min 5,75€

Maestro + girocard1% min 5,99€

VISA Kreditkarte1,75%(min 1,5€) + 2,5%(min 5,75€)

Maestro + girocard1% min 1,5€

VISA Kreditkarte1,75% min 1,5€

zum Anbieter

Fidor Bank

Fidor Bank Girokonto

Konto 0€

Maestro + girocard0€

Mastercard Kreditkarte0€

Maestro + girocard0€

Mastercard Kreditkarte0€

Maestro + girocard0€

Mastercard Kreditkarte0€

Maestro + girocard0€

Mastercard Kreditkarte0€

Maestro + girocard0%

Mastercard Kreditkarte0%

zum Anbieter

  Die Anzahl an kostenlosen Abhebungen ist mit der Fidor SmartCard auf 2 pro Monat begrenzt, danach je 2€.

wirecard Girokonto

wirecard Girokonto

Konto 6,95€

Maestro + girocard0€

VISA Kreditkarte0€

Maestro + girocardFremdgebühr

VISA Kreditkarte5€

Maestro + girocardFremdgebühr

VISA Kreditkarte5€

Maestro + girocard1,5% + Fremdgebühr

VISA Kreditkarte1,5% + 5€

Maestro + girocard1,5%

VISA Kreditkarte1,5%

zum Anbieter

Sind die Unterschiede bei den Gebühren fürs Geld abheben oder Kartenzahlungen wirklich so groß?

Girokonto Hilfe

Diese Frage lässt sich ganz klar mit "Ja" beantworten. Wir haben uns für diesen Artikel sämtliche Preis- und Leistungsverzeichnisse der getesteten Banken und Sparkassen angesehen und die Gebühren für den Einsatz einer normalen Kontokarte bzw. der zum Konto gehörenden Kreditkarte angesehen. Unser Vergleich zeigt, dass es viele Banken gibt, die ihre Kunden bei Abhebungen oder Zahlungen im Ausland deutlich stärker zur Kasse bitten als andere.

Bei einem Großteil der Banken ist es überhaupt nicht möglich im Ausland kostenlos Geld abzuheben. Besonders viele Filialbanken bitten ihre Kunden kräftig zur Kasse und haben ihre Gebühren für die Kartennutzung in den letzten Jahren erhöht.

Bei Kartenzahlungen verlangt zumindest keine Bank oder Sparkasse vom Kunden Gebühren (eventuell doch für Kontobuchungen bei bestimmten Kontenmodellen), wenn in Euro bezahlt wird. Nutzt man seine Girokarte oder Kreditkarte (z. B. Visa oder Mastercard) jedoch in einem Land mit einer Fremdwährung oder zahlt im Internet in einer anderen Währung als den Euro, fallen bei den meisten Banken Gebühren für den Auslandseinsatz bzw. den Geldwechsel an.

Kartenzahlungen im In- und Ausland

Im Folgenden wollen wir genauer auf die Kosten für die Kartenzahlungen in Deutschland und im Ausland eingehen. Wir unterscheiden dabei zwischen der normalen Bankkarte (girocard mit V-Pay oder Maestro) und den bei den meisten Girokonten optionalen Kreditkarten.

Kartenzahlung im AuslandKosten für eine Kartenzahlung in Deutschland

Keine deutsche Bank verlangt Gebühren für eine Kartenzahlung in Euro, egal, ob mit normaler EC-Karte oder Kreditkarte bezahlt wird. Gebühren können für den Kunden nur entstehen, wenn bei dem gewählten Kontenmodell Kosten für Transaktionen bzw. einzelne Kontobewegungen anfallen. Solche Kontenmodelle finden sich bei einigen Sparkassen und Volksbanken.

Ansonsten können Gebühren anfallen, wenn man mit seiner Bank- oder Kreditkarte in einer anderen Währung als Euro bezahlt. In einer Fremdwährung kann man auch aus Deutschland heraus zahlen, wenn man z.B. im Internet in einem ausländischen Internetshop einkauft oder eine Urlaubsreise bucht und in einer Fremdwährung (z.B. USD oder GBP) bezahlt. In der Tabelle oben nennen wir diese Gebühren in der letzten Spalte.

Kosten für eine Kartenzahlung im Ausland

Eventuelle Gebühren für den Karteneinsatz hängen nicht direkt von einer Zahlung im Ausland ab, sondern von der Währung in der mit der Bank- oder Kreditkarte bezahlt wird. Zahlt man in einer anderen Währung als Euro, muss ein Währungstausch stattfinden. Man zahlt mit seiner Karte einen Betrag in einer Fremdwährung, aber es wird auf dem Girokonto bzw. auf der Kreditkartenabrechnung der Gegenwert der Zahlung in Euro abgebucht. Für diesen Währungstausch verlangen die Banken und Kreditkartenanbieter eine Fremdwährungsgebühr, die zum Teil auch Auslandseinsatzgebühr genannt wird.

Bei Kartenzahlungen in Euro, egal ob diese im In- oder Ausland stattfinden, verlangen die oben genannten Banken jedoch keine Gebühren von ihren Kunden. In der gesamten Euro-Zone sind Kartenzahlungen somit für den Kunden kostenlos, egal ob mit EC-Karte oder Kreditkarte bezahlt wird.

Liste aller Länder mit dem Euro als Landeswährung:

  • Belgien
  • Deutschland
  • Estland
  • Finnland
  • Frankreich
  • Griechenland
  • Irland
  • Italien
  • Lettland
  • Litauen
  • Luxemburg
  • Malta
  • Niederlande
  • Österreich
  • Portugal
  • Slowakei
  • Slowenien
  • Spanien
  • Zypern

Um in einer fremden Währung zahlen zu müssen, muss man allerdings nicht einmal besonders weit fahren. Der Euro ist nur in 19 der 28 Mitgliedstaaten der EU Landeswährung. Macht man z. B. Urlaub in Dänemark (dänische Kronen) oder Polen (Polnischer Zloty) würde bei jeder Zahlung mit seiner Kredit- oder Girokarte ein Währungstausch stattfinden für den die meisten Banken eine Gebühr zwischen 1 % und 2 % bezogen auf den Zahlbetrag verlangen.

Auf diese Gebühr verzichten jedoch einige Banken, weshalb man mit deren Karten Geld bei Kartenzahlungen in einer Fremdwährung spart.

Unterschiedliche Fremdwährungsgebühren bei Bank- und Kreditkarten

Für diesen Beitrag haben wir uns bei den getesteten Banken über die genauen Gebühren für den Auslandseinsatz ihrer Karten informiert. Bei einem Großteil der Banken fallen unterschiedlich hohe Fremdwährungsgebühren an, abhängig davon, ob man mit seiner Kreditkarte oder VPay- bzw. Maestro-Karte in einer Fremdwährung zahlt.

In vielen Fällen ist die prozentuale Fremdwährungsgebühr bei der normalen Bankkarte geringer als die Gebühr bei der Kreditkarte (z. B. bei der Commerzbank oder Sparda-Bank). Allerdings verlangen die meisten Banken eine Mindestgebühr für die Kartenzahlung mit einer normalen Bankkarte, sodass es dennoch in vielen Fällen günstiger ist, direkt mit seiner Kreditkarte in einer Fremdwährung zu bezahlen.

Bei der Deutschen Bank und der zur Deutschen Bank gehörenden Norisbank fällt leider bei jeder Kartenzahlung in einer Fremdwährung, egal ob mit Maestro oder Kreditkarte, ein fester Betrag von 1,5 € an. Bei anderen Banken kann man zumindest durch den Einsatz der richtigen Karte seine Kosten reduzieren.

Beispiel für die Kosten einer Kartenzahlung in einer Fremdwährung:

Möchte man mit seiner Bankkarte in einem Land ohne den Euro als Landeswährung (z.B. Schweden) in einem Supermarkt einen Einkauf über den Gegenwert von 10 € bezahlen, so würde man bei der Deutschen Bank, HypoVereinsbank, Sparda-Bank Berlin 1,5 € bezahlen müssen. Die 1,5 € sind bei den genannten Banken der Mindestbetrag für eine Zahlung mit der normalen Bankkarte in einer Fremdwährung. Die Commerzbank hat diesen Betrag sogar auf 2,5 € festgesetzt und ist damit in diesem Bereich das teuerste Kreditinstitut.

Dafür nehmen weder die Commerzbank, noch die HypoVereinsbank bei ihren kostenpflichtigen Kreditkarten einen festen Mindestbetrag bei einer Kartenzahlung in einer Fremdwährung, sondern nur ein prozentuales Entgelt. Daher würde man für den o.g. Einkauf als Kunde der Commerzbank nur 17,5 Cent statt 2,5 € belastet bekommen, wenn man statt seiner EC-Karte auf die Kreditkarte zurückgreifen würde.

Vor einem Urlaub in ein Land in dem man nicht mit dem Euro zahlen kann, lohnt es sich also vorab die Kosten für eine Kartenzahlung zu überprüfen. Noch besser ist es allerdings, wenn man sich für Zahlungen im Ausland eine Konto bzw. eine Kreditkarte zulegt, bei der auf eine Fremdwährungsgebühr verzichtet wird.

Beste Karte für Kartenzahlungen im Ausland

Online Kontoeröffnung Zweitkonto

Nicht unbedingt als Hauptkonto, sondern als gute Ergänzung zu seinem bestehenden Girokonto, können wir die Girokonten von N26 oder der Ferratum Bank empfehlen. Beide Banken bieten ihren Kunden ein kostenloses Girokonto mit einer kostenlosen Kreditkarte an. Bei den Karten handelt es sich um Debit-Karten, bei denen Kartenzahlungen sofort dem Girokonto belastet werden. Aufgrund der fehlenden Kreditfunktion können diese Karten in der Regel jedem Kunden, unabhängig von der Bonität angeboten werden. Bei vielen anderen Banken muss man oft um den Erhalt einer Kreditkarte zittern, gerade wenn es sich nur um ein Zweit- oder Drittkonto handelt.

Gemein haben die Kreditkarten der Ferratum Bank und von N26, dass die Banken keine Fremdwährungsgebühr bei Kartenzahlungen verlangen. Es fällt somit weder eine Gebühr an, wenn in Euro noch in einer anderen beliebigen Währung bezahlt wird. Bei N26 erhalten Kunden sogar noch eine normale Bankkarte (Maestro) zu ihrem Konto dazu.

Beide Girokonten lassen sich komplett online in nur wenigen Minuten eröffnen. Es müssen keine Unterlagen mehr in Papierform an die Bank geschickt werden und die benötigte Karte erhält man bereits nach wenigen Tagen per Post. Allerdings sind die beiden Konten über eine Smartphone-App zu verwalten, was unserer Meinung gerade für den Verwendungszweck als "Urlaubskonto" bzw. "Reisekonto" kein Problem darstellen sollte.

Wer dennoch lieber eine "klassische Bank" vorzieht, sollte sich alternativ das Angebot der DKB ansehen. Die DKB erstattet Neukunden im ersten Jahr oder mit einem Geldeingang von mindestens 700 € die Fremdwährungsgebühr, wenn mit der zum Konto gehörenden DKB Visa-Karte bezahlt wurde. Die DKB ist eine der größten Direktbanken in Deutschland und gehört zur bayerischen Landesbank.

Bargeld abheben im In- und Ausland

Geld abheben im Ausland am GeldautomatenDas Thema "Geld abheben im Ausland" ist etwas umfangreicher als der Bereich der Kartenzahlungen. Bei Abhebungen muss man als Kunde etwas mehr beachten bzw. zahlt mit der falschen Karte deutlich höhere Gebühren, als es bei einer Kartenzahlung hätte passieren können.

Wir zeigen daher in diesem Abschnitt was man beim Abheben von Bargeld in Deutschland und auch im Ausland beachten sollte und welche Banken ihren Kunden das beste Angebot zum Geld abheben machen. In der Tabelle weiter oben zeigen wir die Kosten für das Geld abheben in den drei mittleren Spalten je nach Abhebung in Deutschland, im Euro-Ausland und in Ländern mit einer Fremdwährung. Diese Einteilung wollen wir im Folgenden beibehalten.

Geld abheben in Deutschland

In Deutschland bieten alle vorgestellten Banken (bis auf die wirecard Bank) ihren Kunden die Möglichkeit an Geldautomaten kostenlos Bargeld abzuheben. Die meisten Banken besitzen eigene Geldautomaten und bündeln diese sogar zum Teil noch mit anderen Instituten. Kunden können dann nich nur an den eigenen Automaten, sondern ebenfalls an denen der Kooperationspartner gebührenfrei Geld abheben.

Einige Direktbanken sind jedoch einen anderen Weg gegangen und haben sich den teuren und mühsamen Aufbau eigener Geldautomaten gespart. Die Banken DKB, ING DiBa, Consorsbank, Wüstenrot, Ferratum Bank und N26 unterhalten keine bzw. kaum eigene Geldautomaten in Deutschland und übernehmen stattdessen die Abhebegebühren fremder Geldautomaten. Bei der DKB, ING DiBa und der Consorsbank ist die Anzahl der gebührenfreien Abhebungen im Gegensatz zu wüstenrot, N26 oder der Ferratum Bank sogar unbegrenzt. Aufgrund der automatischen Kostenübernahme können Kunden der genannten Direktbanken an  über 50.000 Geldautomaten in Deutschland gebührenfrei Bargeld abheben.

Folgende Automatenverbünde existieren:

  • Cashpool (Sparda-Banken, Targobank, Wüstenrot, BBBank u.a.) mit ca. 3.000 eigenen Geldautomaten
  • CashGroup (Deutsche Bank, Postbank, Commerzbank, HypoVereinsbank, Comdirect und Norisbank) mit ca. 9.000 eigenen Geldautomaten
  • Bankcard-Servicenetz (Zusammenschluss der meisten Volks- und Raiffeisenbanken) mit ca. 19.200 eigenen Geldautomaten
  • Sparkassen-Geldautomaten (Kooperation aller Sparkassen bei ihren Geldautomaten) mit ca. 25.000 eigenen Geldautomaten
  • (DKB, ING DiBa, Consorsbank, N26 (3 mal im Monat), Ferratum Bank (4 mal im Monat)  lassen ihre Kunden an fast allen (über 50.000) Geldautomaten der o.g. Banken kostenlos Geld abheben. Der Automat muss nur die Mastercard bzw. VisaCard akzeptieren)

Kunden einer zum Cashpool oder CashGroup gehörenden Bank können an jedem zum Geldautomatenverbund gehörenden Institut kostenlos Bargeld abheben. Ein Kunde der Postbank kann somit auch an einem Geldautomaten der Commerzbank oder HypoVereinsbank in Deutschland unbegrenzt oft kostenlos Geld abheben.

Bei den Volksbanken oder Sparkassen war dies früher ebenfalls der Fall. Inzwischen beschränken jedoch viele Genossenschaftsbanken oder Sparkassen die "gratis" Abhebungen oder haben diese sogar komplett abgeschafft. Ist man Kunde einer Sparkasse, Volks- oder Raiffeisenbank, muss man sich am besten direkt bei seiner Bank informieren, wo man wie oft kostenlos Bargeld abheben kann. Aufgrund von ca. 1.000 regionalen Volksbanken und Sparkassen können wir hier leider nicht für jedes einzelne Kreditinstitut und Kontenmodell die Konditionen darstellen.

Bestes Konto bzw. beste Karte für das Geld abheben in Deutschland

In Deutschland bietet - wie weiter oben geschrieben - fast jede Bank ihren Kunden kostenlose Abhebungen an. Allerdings unterscheidet sich die Anzahl der Geldautomaten je nach Bank bzw. Kooperation stark und somit auch die Möglichkeiten kostenfrei an Bargeld zu gelangen.

Für das Geld abheben in Deutschland würden wir das Girokonto der ING DiBa empfehlen, welches man problemlos als Zweit- oder selbst Hauptkonto nutzen kann. Die ING DiBa hat eine geringe Anzahl eigener Geldautomaten und erlaubt es ihren Kunden zusätzlich an allen Geldautomaten mit Visa Logo (90% aller in Deutschland aufgestellten Geldautomaten sind Visa-fähig und haben das Logo) kostenlos Geld abzuheben. Die anfallenden Abhebegebühren übernimmt die Ing DiBa direkt, so dass der Kunde wirklich komplett kostenlos Geld abheben kann.

Die kostenlosen Abhebebungen gelten übrigens für alle Länder mit dem Euro als Landeswährung. In Ländern mit einer anderen Währung zahlt man auf Abhebungen am Geldautomaten nur die Fremdwährungsgebühr, aber keine Abhebegebühr.

Als Zweitkonto zum Geld abheben und als sehr gute Ergänzung zu einem Hauptkonto können wir das N26 Girokonto oder das Angebot der Ferratum Bank empfehlen. Bei beiden Banken klappt die Kontoeröffnung sehr schnell und die zum Geld Abheben notwendige Karte(n) erhält man nach wenigen Tagen per Post. N26 und die Ferratum Bank haben den Vorteil, dass man auch im Ausland kostenlos Geld abheben kann und das keine Fremdwährungsgebühr bei Kartenzahlungen anfällt.

Wer aus welchen Gründen auch immer keine (Prepaid)Kreditkarte haben möchte, der sollte sich das Girokonto von 1822direkt ansehen. 1822direkt ist ein Tochterunternehmen der Frankfurter Sparkasse und gehört somit ebenfalls zum Sparkassen und Giroverband. Kunden von 1822direkt können in Deutschland mit ihrer normalen Kontokarte (girocard und Maestro) an allen Geldautomaten der Sparkassen kostenlos Bargeld abheben. Kunden stehen somit ca. 25.000 Geldautomaten in Deutschland kostenfrei zur Verfügung. Das Girokonto kann ebenfalls kostenlos geführt werden, allerdings würde eine Kreditkate extra kosten (bzw. kostenlos bei 1822mobile, dem "Smartphone Konto von 1822direkt).

Geld abheben im Ausland in Euro

In Deutschland bietet noch fast jede Bank ihren Kunden kostenlose Abhebungen am Geldautomaten an. Im Ausland sieht dies bereits ganz anders aus. Von den Filialbanken und Sparkassen bieten nur die Deutsche Bank, die HypoVereinsbank und die Targobank ihren Kunden Möglichkeiten umsonst Bargeld abzuheben. Dies ermöglichen die genannten Banken durch Koopeartionen und zum Teil durch eigene Filialen im Ausland (Deutsche Bank). Keine Bank bietet jedoch die Möglichkeit in wirklich jeden Land Europas oder sogar weltweit kostenlos an Bargeld zu kommen, so dass man am besten vor jedem Urlaub schaut, ob sich in dem Zielland eine Partnerbank befindet.

Andere Filialbanken und jede Sparkasse und Volksbank bietet ihren Kunden dagegen überhaupt keine Möglichkeit kostenlos im Ausland Bargeld abzuheben. Deutlich besser sieht es bei den Direktbanken aus. Wie man im Konditionen Vergleich ganz oben sehen kann, erlaubt ein großer Anteil an Direktbanken das kostenlose Abheben von Bargeld im Ausland. Die Direktbanken übernehmen dazu die Abhebegebühren automatisch und bieten somit eine interessanten Service.

Außerdem ist man bei den Direktbanken nicht an einen speziellen Geldautomaten oder eine Partnerbank gebunden. Man muss nur darauf achten, dass der Geldautomat Kreditkartenfähig (Visa- oder Mastercard-Logo am Geldautomat) ist.

Wer viel reist oder sich zum Beispiel aufgrund eines Auslandssemster länger im Ausland aufhält, sollte über eine weitere Kontoeröffnung nachdenken, falls er bei seiner Bank noch Gebühren für den Bargeldbezug im Ausland zahlen muss. Gute und vor allem komplett kostenlose Girokonten stellen wir auf unserer Seite und in der Tabelle in diesem Artikel vor.

Geld abheben im Ausland in Fremdwährung

Kunden, die in einem Land ohne den Euro als Landeswährung Geld abheben möchten, haben deutlich weniger Karten bzw. Banken zur Auswahl, die diesen Service kostenlos anbieten. Von den Filialbanken hat nur die Deutsche Bank eigene Partnerbanken außerhalb Europas. Kunden der Deutschen Bank können z. B. in den USA, Mexiko oder Chile mit ihrer EC-Karte an den Automaten der Partnerbanken gebührenfrei an Bargeld kommen. Die Deutsche Bank hat jedoch nur in ca. 20 Ländern der Welt (siehe Detailseite) eigene Filialen oder Partnerbanken. In allen anderen Ländern kann man als Kunde der Deutschen Bank ebenfalls nicht kostenlos Geld abheben.

Bei den übrigen Filialbanken kommt es oft zu hohen Kosten, wenn man im Ausland Geld abheben möchte. Neben den bereits happigen Abhebegebühren im Ausland wird in vielen Fällen noch die Fremdwährungsgebühr auf die Gebühren draufgeschlagen. Wir haben dies in der Tabelle angegeben, wenn die jeweilige Bank eine Fremdwährungsgebühr bei Abhebungen erhebt. Dies ist z. B. bei der BBBank, Sparda-Bank, Deutschen Bank, Postbank, aber auch der Commerzbank der Fall. Somit zahlt man häufig ca. 4% auf den Abhebebetrag, aber mindestens 5 € bis zum Teil über 7 €. Durch die Mindestgebühren werden gerade Abhebungen über kleinere Beträge besonders teuer. Wer keine andere Wahl hat als mit seiner Kosten verursachenden Karte im Ausland Geld abzuheben, sollte daher lieber gleich einen Betrag von umgerechnet min 100 € abheben. Kleine Beträge von umgerechnet 10 € oder 20 € verursachen gleich hohe Gebühren.

Bei den Direktbanken hat sich das Feld der Anbieter mit weltweit kostenfreien Abhebungen ebenfalls deutlich gelichtet. Die ING DiBa erhebt z. B. weiterhin keine Abhebegebühr, aber stellt die Fremdwährungsgebühr in Rechnung. Wer in den USA den Gegenwert von 100€ abhebt, muss somit 1,75 € für die Abhebung zahlen. Dies ist dennoch deutlich günstiger als bei vielen anderen Direktbanken oder den Filialbanken.

Dennoch gibt es ein paar weitere Banken, die kostenlose Girokonten anbieten und ihre Kunden weltweit gebührenfrei Bargeld abheben lassen. Für Kunden der DKB gilt dies zumindest im ersten Jahr oder wenn man später einen Geldeingang (kein Gehalt notwendig) von mindestens 700 €  im Monat auf dem Konto eingehen lässt. Die Norisbank lässt ihre Kunden auch ohne festen Geld- oder Gehaltseingang im Ausland kostenlos Geld abheben und verzichtet bei Fremdwährungen ebenfalls auf die Fremdwährungsgebühr bei Abhebungen.

Bei der bereits weiter oben erwähnten Mastercard der Ferratum Bank kann man zumindest vier mal im Monat weltweit kostenlos Geld abheben. Eine Fremdwährungsgebühr wird außerdem selbst bei Kartenzahlungen nicht erhoben.

Devisenkurse der Banken bei Kartenzahlungen bzw. Abhebungen?

Noch vor wenigen Jahren bestimmte ein großer Teil der Banken ihre Devisenkurse für Kartenzahlungen selbst. Manche Banken boten faire Kurse und andere nutzen schlechte Umrechnungskurse gern als zusätzliche Einnahmequelle. Zahlt man nun mit seiner Bank- oder Kreditkarte in einer Fremdwährung, werden die Wechselkurse jedoch in der Regel direkt über Mastercard oder VISA bestimmt. Die Commerzbank bildet hier noch eine Ausnahme und stellt für sich und die comdirect eigene Devisenkurse für Kreditkartenabrechnungen.

Insgesamt sind die Umrechnungskurse für eine Kartenzahlung in den letzten Jahren jedoch fairer geworden. Zu welchen Kursen Mastercard und Visa Kartenzahlungen abrechnen, lässt sich hier für Daten in der Vergangenheit nachlesen. Nach unserer (unvollständigen und nur über einen sehr kurzen Zeitraum durchgeführten) Beobachtung rechnet Mastercard zu günstigeren Kursen als Visa ab. Mastercard gibt dafür nur einen Abrechnungskurs an und VISA einen Geld- und Briefkurs. Die Kursunterschiede lagen unseren Beobachtungen nach allerdings nur bei der dritten oder vierten Nachkommastelle, so dass die "schlechten" Kurse in der Regel maximal Mehrkosten von wenigen Cent bedeuten würden.

Wer sich jedoch länger im außereuropäischen Ausland aufhält, häufiger Geld abheben und mit Karte zahlen muss und das Optimum an der Kostenvermeidung schaffen will, sollte lieber zu einer Mastercard, anstatt zu einer Visa Kreditkarte greifen.